Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017, 14:54  




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 145 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste
 Part 1: Eine neue Zeit 
AutorNachricht
Spielleiter
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 657
Geschlecht: männlich
Beitrag Part 1: Eine neue Zeit
2013!
12 jahre nach dem Drama um das World Trade Center. 12 Jahre nachdem eine Spilttergruppe von Green Peace sich dazu bekoannt hatte, das sie die allgemeine verwirrung der Anschläge nutzen um Atom kraft werke auf der ganzen welt zu sabotieren. 5 sind damals zerstört worden. Noch heute sind die Auswirkungen zu Spüren.
Vor Fast 4 Jahren tauchten Menschen auf der Welt auf, die Besondere Kräfte haben. Diese werden Mutanten oder auch Metamenschen genannt. Die Regierungen der Welt habe4n darauf hin ein Gestezt zur Erfassung und regiestrierung dieser leute erschaffen. Heute leben Normale und Metas meist friedlich neben einander.
Einige der Metas haben sich einen Namen gemacht..im Guten wie im Bösen.
So sind Dark Claw und Sparrow angesehnen Helden...wäred der Brutale Killer Hyane immer wieder durch schrekliche Morde von sich sprechen macht.
In dieser zeit...in dieser Welt..Brauchen wir neue Helden...Es beginnt eine neue Zeit.. Die AGE OF HEROES!!

_________________
"How does it feel to be outclassed by a new Model?"
"Sry but your Model has Got an recall!"


27. Jul 2013, 17:04
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden

Registriert: 10.2011
Beiträge: 205
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Mal angenommen, du hättest die Fähigkeit in wenigen Sekunden überall dort sein, wo du sein möchtest...Wohin würdest du gehen?

Connor Forman besitzt diese Fähigkeit und er hat sich für die Stadt entschieden, in der schon immer mal hinwollte...New York City!



Eigentlich handelte es sich bei Connor´s neuer Wohnung nur um eine Bruchbude.
„Ich weiß, die Wohnung gibt nicht viel von sich her...“ sagte der Vermieter, Mr. Kinsella wurde dann aber von den jungen Connor Forman unterbrochen.
„Sie ist perfekt.“
Connor betrachtet die leere verrottete alte Einraumwohnung in West Village, NY.
„Ich habe schon oft Menschen wie dich getroffen.“ meinte der Vermieter nach einer weile.
Connor sah ihn an. Etwas stutzig wegen seiner Aussage.
„Schon viele haben sich bei mir eine Wohnung gemietet, die vor ihren alten Leben davon gelaufen sind...bist du von deinen alten Leben davongelaufen?“
Connor musste über die frage nicht lange nachdenken.
„Kann man so sagen.“ antwortete er in Erinnerungen schwelgend. „Ich habe die Menschen, die mir nahe standen ständig belogen. Habe getan, als sei ich jemand, der ich gar nicht war.“
Connor ging ans Fenster und sah hinaus in die Stadt, die bekanntlich niemals schlief.
„Dies hier, soll ein Neuanfang werden.“ sagte Er.
„Na dann, viel Spaß mit der Wohnung, Kiddo.“ sagte Mr. Kinsella und warf Connor den Schlüssel für die Wohnung zu.
Connor fing den Schlüssel und betrachtete ihn. Es war für ihn nicht nur ein Wohnungsschlüssel, sondern auch der Schlüssel für sein neues Leben.


27. Jul 2013, 18:39
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 239
Wohnort: BMW City
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Die Stadt Minneapolis im Staat Minnesota.
Laute Musik, Gelächter, Flaschenklirren. Im Haus von Donald Anderson, einem Sohn reicher Geschäftsleute, ist gerade eine Party in vollem Gange. Einer der Partygäste ist Jameson Frost, ein Freund und Studienkollege von Donnie.
"Hey Donnie man, die Party geht echt ab! Weißt du, du solltest öfter eine schmeißen!", rief Jameson über die laute Musik hinweg zu seinem Kumpel.
"Klar, solange meine Alten auf Geschäftsreise sind!", sagte Donald und hielt Jamie seine Bierflasche hin.
Jameson stieß mit seiner Flasche an und beide kippten ihre Getränke runter.
Heute hatten die Medizinstudenten eine schwierige Prüfung hinter sich gebracht und das musste natürlich gefeiert werden. Jameson bahnt sich einen Weg zur Hausbar und mixt sich irgendeinen Drink zusammen, für den es noch keinen Namen gibt.
"Na hoppla, hier geht ja das Eis aus.", bemerkte er. Der junge Mann grinst schief, vergewissert sich, dass ihn niemand sieht und erzeugt aus dem Nichts mit seiner Hand zwei kleine Eisklumpen und lässt sie ins Glas fallen.
"On the Rocks, so hab ichs gern!", sagte er und genehmigt sich einen Schluck. Dann mischt er sich wieder unter die Menge.

_________________
Castle: "Es gibt zwei Sorten von Menschen die darüber nachdenken, wie man am besten Leute tötet: Psychopathen und Krimiautoren. Ich gehöre zur besser bezahlten Sorte."


27. Jul 2013, 19:15
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Wenn jemand dir sagen würde, du könntest etwas durch reine Willenskraft entstehen lassen. Wofür würdest du diese Kraft verwenden?

Auf diese Frage wusste Jason Might schon lange eine Antwort. Seit dem Ereignis vor mehreren Jahren, hatte er diese Fähigkeit und setzte sie stets für das Richtige ein.

Jason saß auf dem Balkon seines Apartments in Murray Hill und trank seinen Morgenkaffee während er die Tageszeitung las. Sein Apartment diente ihn als Anlaufpunkt für seine Geschäfte in New York wenn er mal nicht in seinem Labor tätigt war, das sich etwas Abseits in seinem Hauptwohnsitz am Strand von Malibu befand. Sein Hauptwohnung befand sich etwas abgelegener sodass falls es mal zu unvorhersehbaren Vorkommnissen kommt, kein anderer Mensch zu schaden kommt.

Doch seit den letzten Tagen befand er sich in New York, da ihn ein alter Freund seiner Eltern gebeten hatte bei einem wichtigen Meetings Anwesend zu sein. Allerdings hat er nicht verraten worum es da ging. So konnte Jason nur abwarten auf den Abend um herauszufinden um was es bei diesem Meeting handelte.

Da der Freund seiner Eltern ihm auch sein Kostüm sowie den Ring hergestellt hatte, ahnte er das es etwas damit zu tun haben musste. Allerdings konnte niemand wissen das er dafür Verantwortlich war, denn in der Registrierung musste man nicht seine Quellen mit angeben woher man seine Ausrüstung erhält.

„ Nun gut ich habe ja noch etwas Zeit bevor das Meeting kommt. Vielleicht schaue ich mir die Stadt noch etwas an. Schließlich war ich schon lange nicht mehr in New York.“, grinste Jason leicht und ging zurück in seine Wohnung.

Während er nach draußen auf die Straße ging, bemerkte er nicht wie er von jemanden oder etwas beobachtet wurde.

„ New York, sei gewarnt. Mein strahlendes Licht wird alles Böse aufdecken und vereiteln.“, dachte sich Jason während er durch die Straßen spazierte.


27. Jul 2013, 19:33
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 25
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Verändert zu werden und dadruch sein Leben nicht mehr leben zu können wie ihr würde ihr drauf reagieren? Würdert ihr den jenigen noch als Freund bezeichen der euch das angetan hatte? Was würdert ihr machen? Keine Idee? Nun Brandon Cross weiss wie es ist und so fürht er sein leben was von jemanden verändert wurde ohne das er es wollte, auch wen er dadruch sein Leben gerett hatte.

Brandon Cross, ein Söldner warte geduldig auf den Sonnenuntergang. Seit stunden beobachte er von einen anderen Dach aus ein altes Lagerhaus. Cross hatte geheime Informationen bekommen das in diesen Lagherhaus bald ein illegales Waffengeschäft stattfinden würde. Einige der Käufer wahren schon in den Gebäude und warten auf die Händler. Die Käufer gehörten zu einen Drogentakel die sich die Trieeyes nanten. Die Trieeyes wahren die gefürchtetsten Drogendealer in der Stadt New York. Eingtlich hätte sich Cross in sein alten Leben in um solche belanglosen Sachen nicht drum gekümmert. Aber das Leben wie er es früher führte gab es nicht mehr. Deswegen nimmt Cross mittlerweile jeden Job an. Auf einmal fuhr ein schwarzer Van vor den Lagerhaus. Ein Dutzent schwarz gekleidet krimineller stiegen aus den Van„Typisch, bei solchen übergaben wird immer ein schwarzer Van benutzt.“ Murmelte Cross. Dann hob er seinen rechten Arm und schob sein Ärmel berseite. Zumvorschein kam ein metallischer Arm auf den mehre Knöpfe wahren. Kurz musste Cross an seinen letzten Auftrag als Attentäter denken. Brandon Cross Arbeite in einer stränggeheimen Organisation die mit den FBI zusammenarbeitet. In seinen letzten Auftrag reiste er mit zwei anderen Mitgliedern nach Dubai. Terroristen hatten Geiseln in ein Hotel genommen und wollten ein Bioanschlag ausüben. Doch Cross und sein Team konnten dieses in letzten Moment verhindern. Doch kurz bevor sie wieder nach Amerika reisen wollten geritten sie in einen Hinterhalt. Cross wurde angeschossen und lebensbedrohlich verletzt. Doch er hatte Glück er überlebt. Allerding wahr er nicht mehr der Alte. Wen man ihn nicht in einen Cyborg verwandelt hätte hätte er den Angrieff nicht überlebt.
Brandon drückte nun ein Knopf auf den Arm und verschwand plötzlich. Das ist einer der Vorteile wen ein Cyborg ist. Dachte er und sprang gerannt vom Dach.

Drinnen trafen sich die Dealer mit den Waffenhädleren. „Hast du den Stoff?“ Wollte der Boss der Waffenhändler von einen der Trieeyes wissen. Dieser dötete auf einen schwarzen Koffer der weiter hinten auf einen kleinen Tisch lag. „Sicher.“ Antworte er knapp. „Ihr die Waffen?“ „Sicher.“ Und der Boss der Waffenhändler sah zu einer Kiste die von einen der Waffenhändler getragen wurde. „Aber weist du was? Ich denke wir behalten die Waffen und du gibst und das Zeug.“ Das Gesicht des Mannes der zu den Trieeyes gehört wurde blutrot. „Du weist woll nicht wer wir sind, oder?“ „Nur ein kleiner Fisch in Karpfenteich. Im gegensatz zu Ihm. Antworte der Händler. „Ihm?!“ Wiederholte der Dealer. „Unser Geschäft ist geplatzt! Los Jungs sieht die Waffen!“ Sagte Der man von den Trieeyes. „Ihr habt recht! Das Geschäft ist geplatzt!“ Sagte eine Stimme und ein Man mit langen schwarzen Mantel tauchte in mitten des Raumes auf. Schnell legte er den Mantel ab und zum Vorschein kamen zwei Arme aus Metal. Schnell eröffneten die Drogendealer und die Waffenhändler auf den Mann. Doch die Kugeln prallten einfach von ihn ab. „So und jetzt bin ich dran!“ Die Hände das Mannes klapte zu Seite und und verwandelten sich in zwei Schwerter. Schnell stürmte er auf die einzelen Personen und schnitt ihen mit den Klingen den Hals auf. Nur bei den Boss der Waffenhändler nicht. „Wen meinst du mit Ihn?!“ „Ich werde nichts sagen Blechman!“ Antworte er. „Du wirst es bald selbst erfahren.“ Noch bevor der man mit den Metalarmen was machen konnte versuchte der Händler weg zu rennen. Doch Cross ob seinen rechten Arm und schoss auf den Waffenhändler eine Kugel in seinen Rücken. „Ich schätze ich werde bald noch mehr Arbeit zu tun bekommen..“ Meinte Cross und verliess das Lagerhaus. „Aber die hier ist erledicht.“


Zuletzt geändert von Wil Wheaton am 27. Jul 2013, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

27. Jul 2013, 19:52
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Spielleiter
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 657
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Mechanik ist ein Mittel der Menschheit. Sie kann zum Guten oder zum Bösen und schlechten verwendet werden.
Wofür würdest du die Macht die Technik bietet nutzen


Dwayne Simons Sahs auf seinem Stuhl im Büro Von Urobos. Sein Vater hatte ihn herbestellt. Auf seinem tablett sah er sich die letzten test ergebbnise der panzerung an.
Die test verliefen gut, die bewaffnung war auch fast abgeschlossen. Bald konnte er den ersten testlauf übernehmen.


Vor Hawai:

Terragria. Die Bislang erste und einzige Stad , die Komplett mit Solarkraft betrieben wird. Seid 2 jahren war die besiedlung abgeschlossen.
Die Leute und einwohner waren glücklich, die Wirtschaft boomte. Doch dadurch wurden auch andere auf die Stadt aufmerksam.

_________________
"How does it feel to be outclassed by a new Model?"
"Sry but your Model has Got an recall!"


27. Jul 2013, 19:54
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Spielleiter
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 114
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Vier Jahre ist nun der Putsch im Königreich Neutonia her. Vier Jahre, in denen der neue Herrscher, der Squid Commander, die Tyrannei seines Vorgängers beendete und die Wirtschaft wieder stärkte.
Vier Jahre, nachdem der Tyrannenkönig gestürzt und hingerichtet wurde, wagte der neue Herrscher einen bisher einzigartigen Schritt.

"Wir haben keine andere Wahl mehr! Der Ressourcenmangel ist schwerwiegender als wir dachten. Wir müssen da hoch." Der Squid Commander war ein sogenannter Hybrid. Halb Mensch, halb Tintefisch. Und aktuell steht eine schwere Entscheidung an.

"Sir! Noch nie hat unsere Rasse das Wasser verlassen! Wir wisen nicht was uns daoben erwartet." Der Herrscher teilte die Meinung seines Beraters,
"Natürlich, deswegen werden wir auch erstmal Forschertrupps hochschicken, welche alles erkunden sollen." MIt diesen Worten besiegelte er den neuen Weg Neutonias.

"Wir begeben uns an die Oberfläsche! Die Aqua Truppen sollen das Neuland erforschen!"

Sofort rückten die Meereskrieger des Squuid Commanders aus. Nach kurzer Zeit kamen sie wieder!
"Sir! Wir haben eine Wirtschaftlich starke Metropole gefunden. Dort werden wir alles finden was wir brauchen! Die Stadt nennt sich...Terragrigia!"

Der Squid Commander ging auf den Balkon von seinem Schloss. Dort warteten schon Beweohner und Soldaten!
"Unser Leid ist beendet! Wir haben soeben eine neue Resourcenquelle gefunden! Macht euch bereit ihr Bürger und Sldaten von Neutonia....." er zog sein Schwert und zeigte damit auf die Oberfläche..."Wir ziehen gegen Terragrigia in den Krieg!"

_________________
Zu Befehl Galvatron! Wie du willst Galvatron! Selbstverständlich Galvatron!


27. Jul 2013, 20:21
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Es war Viertel nach 12, als Madison Bennett die Karateschule betrat, die sie leitete. Vor einem halben Jahr war sie nach New York gezogen und hatte sich selbstständig gemacht. Die Räumlichkeiten waren zwar nicht annährend so groß wie bei vergleichbaren Schulen, doch für ihre Zwecke reichte es. Als sie sich umgezogen hatte, blieben ihr noch gut 10 Minuten bis in der Regel die ersten Schüler kamen. diese Zeit nutzte sie immer um für einen Moment lang zu meditieren denn wie sie wusste, kamen dann und wieder einige Neuankömmlinge, die die Neigungen hatten anstrengend zu sein und für die brauchte sie alle innere Ruhe die sie kriegen konnte.


27. Jul 2013, 20:45
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden

Registriert: 10.2011
Beiträge: 205
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Im Moment war Connor...wie sollte man es beschreiben...knapp bei Kasse.
Auch wenn die neue Wohnung ein Schnäppchen war, brauchte Connor dringend Geld für die Monatsmieten.

Ein Job musste daher...

„Sie werden von meiner Arbeit nicht enttäuscht sein.“ sagte Connor, der sich gerade seinen Helm anschnallte und auf das kleine Moped stieg.
„Ja, ja, fahr endlich los. Die Leute warten nicht ewig auf ihre Pizzen.“ nörgelte der Chef des Pizza-Lieferservice, während er in den Laden zurückging und hinter sich die Tür zuknallte.
Connor fuhr mit den Moped los. Im Gepäck hatte er ein Stapel voller Pizzen.

Nach nur ein paar Straßen, hielt er an, stellte das Moped in einer Gasse ab und legte den Helm beiseite.
„Das geht auch schneller...“ murmelte Er.
Connor ging sicher das ihn niemand in der Gasse sehen konnte. Dann knöpfte er sein Hemd auf. Darunter kam sein hautenges Kostüm mit der scharlachroten Farbe und der Feuerball-Symbol zum Vorschein.
Alles was danach war, geschah binnen Sekunden. Connor zog sich um, setzte seine Maske und rannte mit den Pizzen unterm arm los.

Die Geschwindigkeit die dabei der kostümierte annahm, lagen über der menschlichen Vorstellungskraft. Durch die Kräfte des „Torch-Man“ zog sich beim rennen die ganze zeit ein Feuerschweif mit sich nach.


27. Jul 2013, 21:10
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Spielleiter
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 657
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Part 1: Eine neue Zeit
Dwayne verließ inzwischen da Bürogebäude. Sein Vater hatte ihn überrascht. Nicht nur das er ihm gestand, das er im geheimen die Entwicklung des Anzugs finanziert hatte.
Nein, er sicherte ihm Quasi unbegrenzte Finanzielle Mittel zu. Damit konnte er endlich die Letzten Modifikationen seinen Anzugs vornehmen.

_________________
"How does it feel to be outclassed by a new Model?"
"Sry but your Model has Got an recall!"


27. Jul 2013, 21:28
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 145 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de