Aktuelle Zeit: 26. Jul 2017, 20:33  




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 94 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste
 Mission 1: Ein ganz normaler Tag 
AutorNachricht

Registriert: 10.2011
Beiträge: 205
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Etwas peinlich berührt kratzte sich Len am Hinterkopf.
„Rede ich so viel?“ fragte Er. Und als ob er es sich selbst eine Antwort darauf geben, begann er auch schon wieder weiter zu plaudern: „Ernsthaft, ich meine wir tratschen hier über unsere Mission, dabei sind die doch eigentlich Top Secret.“
Len machte ein ernsthaftes Gesicht und es folgte eine kurze Pause. Allerdings nicht lange genug damit jemand antworten konnte.
„Kleiner Scherz.“ meinte Er und grinste.


25. Sep 2014, 18:20
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 300
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
" Wie du sicherlich bemerkt hats, ist die Verbechensrate im letzten halben Jahr mehr als üblich angestiegen. Auffallend ist hierbei vor allem, dass sich dieser Trend in allen Bereichen des sozialen Lebens wiederholt, aber ganz extrem im Bereich der organisierten Kriminalität. Die Geheimdienste der Welt schaffen es immer seltener Erwachsene in diese Organisatioenn einzuschleusen.
Aus diesem Grund wurde ja damals CHERUB gegründet. Aber es scheint in den letzen Monaten zu einem Austausch zwischen den verschiedenen Organisationen gekommen zu sein. Es wurden an verschiedenen Tatorten scheinbar genetisch modifizierte Menschen entdeckt, die als eine Art Söldner für die Verbrecher dienen.
Die Geheimdienste verlieren immer mehr die Kontrolle und haben dewegen eine gewagtere Idee von mir akzeptiert. Es ist mir, mit der Hilfe von hochrangigen Wissenschaftlern gelungen, Anzüge zu entwickeln, die alle Sinne und Kräfte des menschlichen Körpers verstärken, aber wieder ablegbar sind.
Ich habe vorgeschlagen, CHERUB Agenten mit sher viel Erfahrung als Nutzer dieser Anzüge einzusetzen, da es ihnen leichter fällt die Organisationen zu infiltrieren und von ihnen herraus zu zerstören. Das ganze bedarf natürlich noch deiner Erlaubnis."

Mac lehnte sich zurük und griff nach dem Glas Wasser, das Zara ihm schon vor einigen Minuten hingestellt hatte.


25. Sep 2014, 20:01
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 300
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Zara hatte sich die Ausführungen von Mac ruhig angehört und war nun aufgestanden. Das gehörte, bestätigte zwar, was Sie schon wusste, aber es trotzdem nochmal so zu hören, war doch beunruhigend. Besonders dieser neue Wandel mit den genetischen Modifikationen. ließ Sie den Ausführungen von Mac stimmen. Sie ging zu den Aktenschränken und drehte sich zu Mac um.
" Das heißt, du möchtest jetzt von mir eine Auswahl an möglichen Kandidaten haben?", fragte Sie um das gehörte zu bestätigen.
Mac nickte: " Ich habe hier 4 von den Transformatoren, von denen ich dir erzählt habe und ich brauche nun ein Team, mit verschiedenen Persönlichkeiten, die aber trotzdem zusammen harmonieren können. Der einzige der feststeht, ist Connor Reilly."
Zara schüttelte den Kopf, als sie den Namen hörte: " Connor hat seine letzte Mission ganz schon vergeigt und ich bin schon am Überlegen, ihn nur noch für Rekrutierungsmissionen zu nutzen dieses Jahr. Diese Mission war sehr wichtig und es war anscheinend allein seine Schuld, das Sie nicht erfolgreich war."
" Da bist du nicht richtig informiert worden Zara. Leider muss ich dir beichten, dass dies an mir liegt. Ich habe den Mission Controller von Connors Mission dazu gezwungen ihn aus einem solchen Grund abzuziehen. Ich wollte ihn unbedingt dabei haben, denn während ich noch der Leiter von CHERUB war, saß hier fast jeder Agent einmal vor mir, weil er Scheiße gebaut hatte, aber Connor saß nur hier und hat die Schuld von zwei Vorfällen auf sich genommen, obwohl es klar war, das er es nicht gewesen sein konnte.", erklärte sich Mac
" Darüber hättest du mich aber gerne informieren können! Ich habe aufgrund des Berichtes deines Mannes Connor hart bestraft und ihm auch sein Schwarzes T-Shirt aberkannt!", rief Zara unkontrolliert heraus. Sie suchte die Akte heraus und legte Sie Mac auf den Schreibtisch. Dann überlegte Sie und griff nach zwei weiteren Akten.
" Diese zwei waren bis vor kurzem auf einer Mission zusammen und sind seitdem fast unzertrennlich. Ich denke, die drei zusammen wären ein gutes Team. Etwas anderes, dass ich mir vorstellen könnte, wäre dass wir diesem neuen Team einen eigenen Mission Controller zuweisen. Wir haben da eine ehemalige Agentin, die bei uns als Junior Mission Controller angefangen hat.Sie ist sehr jung. Würde also auch noch als Teenager durchgehen.", auch diese Akte legte Zara auf den Tisch.

Mac studierte eine halbe Stunde lang die Akten und war an sich zufrieden, aber er würde diese Agenten mit eigenen Augen sehen müssen, und deswegen bat er Zara darum die vier ins Büro zu bestellen.


26. Sep 2014, 20:06
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 239
Wohnort: BMW City
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Mikaela grinste. "Naja, also ein bisschen Angeben muss schon drin sein, ich meine, bedenkt mal was wir so tun!", sagte sie. "Wir machen die Welt zu einem besseren Ort und keiner weiß, dass wir das sind. Da sollten wir hier schon drüber reden können!"
Sie trank ihren Kaffee gar aus und meinte: "Ihr würdet gar nicht glauben, was ich schon für Missionen hinter mich habe! Eine verrückter und härter als die andere!" Die Junior Missionsleiterin lehnte sich mit verschränkten Armen zurück. "Übrigens braucht ihr mir nicht dankbar zu sein, dass ich einmal praktisch die ganze Welt gerettet habe, gern geschehen, Leute!"
Hmm, war das jetzt zu übertrieben? Ähhh, nein, ich hab wirklich die Welt gerettet!
Sie schüttelte ihren Kopf, um damit die Haare aus ihren Augen zu bekommen, die ihr gerne mal vors Gesicht fielen und lächelte weiter.

_________________
Castle: "Es gibt zwei Sorten von Menschen die darüber nachdenken, wie man am besten Leute tötet: Psychopathen und Krimiautoren. Ich gehöre zur besser bezahlten Sorte."


26. Sep 2014, 21:52
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden

Registriert: 10.2011
Beiträge: 205
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Eine Frau betrat die Cafeteria. Sie suchte nach diejenigen, welche zu Zara ins Büro kommen sollten. Zu ihrem Glück waren alle Vier Auserwählten an einem Tisch versammelt.
„Len Cooper, Mikaela Storm, Connor Reilly und Mizuki Mishima.“ sprach sie die kleine Gruppe am Tisch an. „Wenn sie mir bitte folgen würden. Die Vorsitzende möchte sie gerne sehen.“


26. Sep 2014, 22:11
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 300
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Na Gott sei dank! Noch einen Satz wie gerade und ich wäre an die Decke gegangen., dachte Connor und stand sofort auf und verließ die Cafeteria.
Er hatte die Unterhaltung der vier zwar verfolgt, wollte sich in das Gerde über erfolgreiche Missionen aber nicht einbringen. Connor konnte es sich nciht leisten jetzt auch noch zwei Agenten mit schwarzen t-Shirts gegen sich aufzubringen und vor der Mission Controllerin wollte er auch nciht wie eine tickende Zeitbombe wirken.
Aber es verwirrte ihn doch, warum man unbedingt diese vier sehen wollte. keiner von ihnen hatte irgendeine Dummheit gebaut, zumindest nicht heute und zumindest nicht zusammen. Seine Gedanken rasten, während er wartete.


26. Sep 2014, 22:27
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Spielleiter
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 614
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Misuki stand auf und schaute len an.
"haben wir was ausgefressen?" fragte sie ihn leise.
Sie war sich keine schuld bewusst.

_________________
"How does it feel to be outclassed by a new Model?"
"Sry but your Model has Got an recall!"


26. Sep 2014, 22:30
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden

Registriert: 10.2011
Beiträge: 205
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Die Frau führte die Vier also ins wie angekündigt ins Büro der Vorsitzenden. Danach ging sie wieder an ihre Arbeit.

Es war nicht so das Len noch nie im Büro von Zara Askar gewesen war. Ihm war es dennoch ungewohnt. Er wusste nie wie er sich verhalten sollte.
Wenn ihn sonst als Plaudertasche bezeichnetet, dann war er wohl jetzt das genaue Gegenteil. Stillschweigend und stramm stand er in dem Büro und wartete auf das was kommen mochte.


26. Sep 2014, 22:32
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 239
Wohnort: BMW City
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Mikaela überraschte diese Aufforderung auch. Im Moment hatte sie jedenfalls nichts angestellt und auch nichts verbockt.
Wegen dem zugemüllten Zimmer wird sie mich ja wohl kaum sprechen wollen... Und überhaupt, dann wären ja die anderen nicht dabei.

Zara Askars Büro kannte die junge Frau leider auch nur allzu gut. In der Vergangenheit war sie des öftern hier gewesen, meist wegen Beschwerden anderer und ihrem lautstarken Verhalten. Aber jetzt war die Lage anders, Mikaela hatte sich gemacht und viel erreicht. Sie stand etwas lockerer als Len da, aber immer noch aufrecht und abwartend.
Also der einzige Grund warum wir alle hier sind, kann ja nur eine neue Mission sein... schätz ich.

_________________
Castle: "Es gibt zwei Sorten von Menschen die darüber nachdenken, wie man am besten Leute tötet: Psychopathen und Krimiautoren. Ich gehöre zur besser bezahlten Sorte."


26. Sep 2014, 22:41
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 300
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Mission 1: Ein ganz normaler Tag
Als Zara die Vier verwirrt und unangemessen stramm vor sich stehen sah, musste Sie einfach den Kopf schütteln und leicht seufzen.
" Hatten wir diesen Militär Kram nicht hinter uns gelassen?", musste Sie einfach nur fragen. Dann deutete Sie auf vier Stühle direkt vor ihrem Schreibtisch und machte eine einladende Bewegung.
" Setzt euch! Außerdem braucht ihr mich gar nicht erst so anzusehen. Es ist dieser junge Mann hier, der euch unbedingt sehen wollte.", sagte Sie und deutete auf Mac.

Connor sah Mac überrascht an. " Ich dachte du hättest Cherub den Rücken gekehrt Mac.", stammelte er herraus.
Mac lächelte wie Zara und studierte die vier dann eindringlich, bevor er antwortete: " Nur weil ich nicht mehr der Leiter voin Cherub bin, heißt das nicht das ich euch vergessen habe, Connor. Aber für diejenigen von euch, die mich noch nicht, oder nicht mehr, kennen, mein Name ist Dr. Terrence McAffertiy, aber sollange ihr keine Probleme macht, nennt ihr mich einfach Mac. Ich bin der ehemalige Leiter von Cherub und habe heute die Ehre euch eine besondere Mission vorzuschlagen."
Mac ließ seine Worte erstmal wirken udn wartete auf die Reaktionen, die bei so einer Ansprache ohne jeden Zweifel kommen mussten.


26. Sep 2014, 23:16
Profil Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 94 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de